Sternberg

 

 

 

 

Inlandspostkarte im Fernverkehr wurde am 22. Januar 1916 nach Mülheim am Rhein. Die Postkarte wurde portorichtig in Einzelfrankatur mit 0,05 Mark (1 x Mi.-Nr. 85 II - Augabe von 1915/1916) frankiert und das Postwertzeichen mit dem Kreisstegstempel mit Gitterbogen oben und unten STERNBERG / * (MECKLB.) entwertet.      

  

 

 

Einlieferungsschein vom 28. November 1934.

 

 

 

Post nach Sternberg 

 

 

 

Drucksache mit Zusatzleistung Nachnahme vom 1. Juni 1932 aus Berlin.

 

 

 

Drucksache mit Zusatzleistung Nachnahme vom 3. Juli 1934 aus Lübeck.